Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News | Aktuelles 2019 / News | Aktuelles 2015

News | Aktuelles 2015

  

Unsere Schließzeiten 2016

 

Unsere Schließzeiten 2016 finden Sie hier

 

Spielenachmittag in der DRK Kita Lummerland - Eltern lernen Spiele und Lieder

In aller Ruhe: In entspannter Atmosphäre verbrachten Kinder, Eltern und Erzieher einen fröhlichen Spiele Nachmittag
Lecker: Bei selbst gebackenem Kuchen und Getränken ließen es sich Eltern und Kinder schmecken.

Einen fröhlichen Spielenachmittag verbrachten die Kinder der „Scheinriesen“, einer Gruppe für Kinder im Alter von unter drei Jahren, mit ihren Eltern und Großeltern in der DRK Kita Lummerland. Sie erkundeten miteinander die Einrichtung und ließen sich von den Kindern ihre liebsten Spiele zeigen. Der Nachmittag begann mit einem gemeinsamen Sitzkreis und einem Begrüßungslied.

Eltern und Großeltern spielten gemeinsam mit ihren Kindern Tischspiele, bauten mit Konstruktionsmaterial, malten, bastelten oder lasen Bücher vor. Zur Stärkung für alle, die sich müde gespielt hatten, stand ein kleiner Imbiss bereit, bei dem anregende Gespräche geführt wurden. „Der Spielnachmittag soll als gemeinsame Zeit zwischen Eltern und Kind verstanden werden“, sagt Kita-Leiterin Christina Grabow. Bereits im fünften Jahr führt sie gemeinsam mit ihrem Team zweimal jährlich Spielenachmittage durch. Diese seien immer sehr gut besucht. „Inzwischen nehmen auch immer mehr Väter daran teil“.

DRK Kita Lummerland besucht die Feuerwehr

Hatten richtig Spaß bei der Feuerwehr: Rojda, Lyra, Mathilda, Emilia, Philip, Ajay und Felix durften in die Arbeit der Berufsfeuerwehr hineinschnuppern.
So viele Monitore, Schalter und Knöpfe: Feuerwehrmann Tim zeigt den Lummerland-Kindern die Leitstelle.

Kinder der „Wilden 13“ aus der DRK Kita Lummerland haben mit ihren Erzieherinnen die Berufsfeuerwehrwache in Baumheide besucht. Zuvor hatten sie sich mehrere Wochen lang mit dem Thema Brandschutz und Feuerwehr auseinandergesetzt. Unter der Leitung von Feuerwehrmann Tim erhielten sie einen spannenden Einblick in die Aufgaben der Feuerwehr.

Die Mädchen und Jungen konnten die Fahrzeuge und Gerätschaften der Feuerwehr ansehen, anfassen und dabei jede Menge Fragen stellen. Tim führte die Gruppe durch das Feuerwehrhaus, zeigte Sitzungsräume, Leitstelle, Küche, Schlafräume, den Sportraum, Waschmaschinen und die Werkstatt, wo beispielsweise Feuerlöscher repariert werden. Dabei wurden jeder Winkel, Schläuche, Werkzeug, Stromanschluss, Wassertank und Warnleuchten genauestens inspiziert.

Was sie alles zum Thema Brandschutz gelernt haben, stellten die kleinen Besucher vorbildlich unter Beweis. „Da sind unsere Kinder schon Profis“, berichtet Kita-Leiterin Christina Grabow stolz, die mit den Kindern der zukünftigen zwei Vorschuljahrgänge alle zwei Jahre die Feuerwehr besucht. Nicht nur die Nummer der Feuerwehr 112 konnten alle im Chor rufen. Die Kinder wussten auch, dass die Feuerwehr nicht nur Brände löscht, sondern auch Autofahrer nach einem Unfall aus ihren Fahrzeugen befreit, vollgelaufene Keller leerpumpt oder ängstliche Katzen von Bäumen rettet.

Höhepunkt des spannenden Vormittages war natürlich der Besuch der Garage. Hier besichtigten die Kinder einen Rettungswagen und ein echtes Feuerwehrauto. Die Kinderaugen strahlten nicht schlecht, als sie die Gerätschaften aus nächster Nähe ansehen und zum Teil sogar ausprobieren durften. Sie setzten sich in die Fahrzeuge und stellten fest, dass sie Platz genug für alle elf Besucher boten. Im Feuerwehrauto konnten sie sich wie ein richtiger Feuerwehrmann fühlen.

Viel zu schnell ging ein spannender Vormittag zu Ende, denn eigentlich wollten alle noch bleiben. Aber nach einem letzten Blick auf die Fahrzeuge und die Feuerwehrmänner, ging es doch zurück zum Kindergarten.

Bau der neuen DRK Kita Bullerbü in Sennestadt hat begonnen


Wir freuen uns auf eine weitere DRK Kita in Sennestadt. Der Träger der Kita wird die DRK Soziale Dienste OWL gGmbH sein.

Der Spatenstich zum Bau der DRK Kindertagesstätte Bullerbü erfolgte am Montag, 07.09.2015. Im Mai 2016 wird die DRK Kita Bullerbü als „Gesundheitskita für Kinder und Familien“ in Bielefeld im Stadtteil Sennestadt eröffnen. Sie liegt dort am Grünzug des Bullerbachtals in unmittelbarer Nähe zur Quelle. Die Kita ist Teil eines Wohnquartiers, das in der kommenden Zeit ebenfalls neu errichtet werden soll. Wenn der Bau wie geplant verläuft werden wir ab Mai 2016 neue Plätze für 74 Kinder im Alter von 0,4 bis 6 Jahren anbieten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Freundschaft, Lieder und Abenteuer - Annie- und Alex-Musical zu Gast beim DRK

Begeistert: Rund 80 Vorschulkinder aus Bielefelder DRK Kitas verfolgten die spannenden Abenteuer von Annie und Alex.
Mitreißend: Christoph Fliether und Sabine Sturm spielten mit vollem Körpereinsatz.
Ganz nah dran: Stolz präsentieren sich die Absolventen des diesjährigen Early English Programms mit den Schauspielern.

Aufgeregt sitzen rund 80 Vorschulkinder – erstmalig aus allen Bielefelder DRK Kitas - mit ihren Familien in der Aula der Luisenschule II. Zum Abschluss des diesjährigen Early English-Programms haben sich Annie und Alex angekündigt. So heißen die Helden der Geschichte, die die Kinder in den vergangenen acht Monaten spielerisch an die englische Sprache herangeführt haben. „English is easy“ tönt es spontan aus den Reihen der Kinder. Jubel brandet auf, als Projektleiterin Marita Gelbe-Kruse die Hauptdarsteller endlich ankündigt.

„Hallo Spielplatz“, ruft Annie. Auf ihrem Lieblingsspielplatz backt sie einen Kuchen für Daisy doll und teddy bear. Alex, gerade aus der Stadt aufs Land gezogen, kann sich mit der neuen Umgebung noch nicht so recht anfreunden. Und zunächst läuft das Kennenlernen der beiden nicht so rund. Dabei kokettiert die Inszenierung liebevoll mit Mädchen- und Jungen-Klischees. „Der Spielplatz gehört mir“, „Mein Koffer ist schöner“, „Dafür ist meine Kiste größer“ – während Annie und Alex spielerisch streiten, merken sie schnell, dass sie Freunde sein wollen. Ein aufregender Tag auf dem Spielplatz beginnt, an dem die beiden Kinder spannende Abenteuer erleben. Mit dabei sind natürlich die bekannten Songs aus dem Early English-Programm. „Ten little fingers“, „English is easy“ und „Beautiful colours“. Die kleinen Zuschauer singen alle Lieder begeistert mit.

Viel zu schnell geht ein schöner Nachmittag zu Ende. Und als sich die Bühnenfiguren Annie und Alex für den nächsten Tag verabreden, stimmt ein feines Kinderstimmchen im Publikum „Goodbye, see you later“ an. Das ist der Augenblick, in dem Alex alias Christoph Fliether aus seiner Rolle fällt: „You´re so sweet“ entschlüpft es ihm. Später verrät er: „Man muss Antennen für das Publikum entwickeln“. Solche Situationen müssten er und seine Schauspielkollegin Sabine Sturm einfach honorieren. „Manchmal braucht das Publikum mehr, manchmal weniger“, sagt Sturm.

Aber heute bei dieser tollen Stimmung sei es ganz leicht gewesen, sind sich beide einig und lächeln.

Das Programm „Early English“ ist ein innovatives Lernkonzept für Kinder im letzten Kindergartenjahr bis zum Ende der 4. Klasse. Es wurde von dem Lehrer und Musiker Paul Lindsay entwickelt. Kinder aus Bielefelder DRK Kitas nehmen im letzten Kindergartenjahr an dem Programm teil.

Ab ins Grüne zur Heerser Mühle - Naturerfahrungen für Klein und Groß

Ist das aufregend: Von der Bushaltestelle Am Hassebrock ging es auf zur Heerser Mühle nach Bad Salzuflen
Mit einer Schatzkiste gefüllt mit Süßigkeiten wurden die kleinen Goldgrä-ber für eine „anstrengende“ Suche belohnt.

Die „Heerser Mühle“ ist insbesondere für Familien ein beliebter und bekannter Freizeit- und Erholungsort in der Region. Das Leitmotiv des Umweltzentrums lautet „Natur erleben und erfahren“. So war der Ausflug dorthin für die Wilde 13 ein weiterer Höhepunkt und zugleich Abschluss des Kindergartenjahres. Nach einer aufregenden Busfahrt nach Bad Salzuflen erkundeten 16 Kinder mit ihren Erziehern in zwei Gruppen das 37 Hektar große Gelände. <xml> 800x600 </xml>

Was gab es nicht alles zu erleben! Vorbei an einem Piratenschiff und über eine große Hängebrücke über den Fluss ging es durch ein Weidengärtchen zum Spielplatz. Dort war ein geheimnisvoller Schatz versteckt, der nur darauf wartete, von den Kindern entdeckt zu werden. Unterwegs beobachteten die Mädchen und Jungen verschiedene Pflanzen und kleine Tiere wie Kaulquappen und Schmetterlinge. Schnell war der Schatz gefunden und die kleinen Goldgräber konnten sich für die anstrengende Suche mit Süßigkeiten belohnen.

Zwischenzeitlich waren auch die Eltern an der Heerser Mühle eingetroffen. Die Zeit verging bei einem leckeren Picknick im Freien und gemeinsamen Spielen wie im Flug. In einem engagiert geführten Mannschaftsballspiel Eltern gegen Kinder erreichten die Kinder mit großem Einsatz ein verdientes „Unentschieden“ J . So ging der schöne Nachmittag viel zu schnell zu Ende und alle wären sicher gerne noch länger geblieben. Wir danken allen, die mit guter Laune und leckerem Essen zum guten Gelingen des Ausfluges beigetragen haben. Alle hatten viel Spaß und sind schon gespannt, wohin es im nächsten Jahr gehen wird.

DRK Kita Lummerland übernimmt Kinderbetreuung bei 3. Baumesse Bielefeld

Vom 24. bis zum 26.04.2015 fand an der Bielefelder Radrennbahn die 3. Baumesse unter dem Titel „Bauen - Wohnen - Renovieren - Modernisieren.“ statt. Die meisten der über 100 Aussteller stammten aus der Region. Sie präsentierten verschiedenste Informationen, Dienstleistungen und Produkte rund ums Haus.<xml></xml>

Nach erfolgreicher Zusammenarbeit bereits im Jahr 2013 betreuten Erzieherinnen der DRK Kita Lummerland sonntags kostenlos Kinder im Alter ab drei Jahren. Im Kinderland konnten Messebesucher ihre Kinder in die Obhut der qualifizierten Betreuerinnen geben und anschließend entspannt durch die Messehalle streifen und sich bei Fachbetrieben beraten lassen.

Eine erneute Zusammenarbeit für die Bielefelder Baumesse im April 2016 ist geplant.

Kleine DRK Rocker lernen English - Musiker Paul Lindsay gibt Kinderkonzert

„What´s your name?“ – Mit rockigen Liedern und einfachen Texten begeistert Paul Lindsay die DRK-Kinder mühelos für die englische Sprache.

Festival-Stimmung im Kindergarten: Paul Lindsay, Entwickler des Early-English-Konzeptes, gab jetzt vor rund 60 Vorschulkindern, Erzieherinnen und Erziehern aus fünf Bielefelder Kitas des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ein Early English Kinderkonzert. Neben bekannten Liedern aus dem Early English Programm hatte er die Lieder seiner neuen CD „Happy! - English songs for cool kids!“ im Gepäck.

Mit neuen, deutlich rockigeren Liedern zeigt Lindsay dort, was er musikalisch so alles drauf hat. „Eltern sind immer mit dabei, wenn die Kinder zu Hause Early English Songs hören“, sagt der nordirische Lehrer und Musiker. Also seien diesmal in das neue Album musikalische Elemente der Beatles, von Led Zeppelin oder Elvis Presley eingeflossen.

Begeisterte Vorschulkinder feierten beim DRK Kinderkonzert eine rockige Early English Party.

Mit diesen Namen konnten die DRK-Vorschulkinder nichts anfangen (Lindsay: „Die kennt ihr nicht? Das muss sich unbedingt ändern!“), trotzdem waren sie mit Feuereifer dabei. „Wichtig sind dabei reduzierte Texte, dann klappt das eigentlich immer sehr schnell“, sagt Lindsay. Richtig laut wurde es aber bei den Evergreens wie „Ten little fingers“, „Beautiful Coulours“ oder „Happy Birthday“. Deswegen gab es auch viel Lob vom Early English-Erfinder: „Das ist ja toll hier – wie bei einem richtigen Rockkonzert!“ Entsprechend begeistert war Projektleiterin Marita Gelbe-Kruse: „Pauls Lieder sind immer mitten aus dem Leben der Kinder“. Es gehe ums Spielen, Zählen, um Farben, schlechte Laune oder wie man sich begrüßt. „Neu sind Lieder zu aktuellen Themen wie Wackelzähne oder die bevorstehende Schulzeit“, sagt die Kita-Leiterin.

Die Vorschulkinder der DRK Kita Lummerland sind ganz stolz auf das gemeinsame Foto mit dem Early English Erfinder Paul Lindsay (Mitte) Vorschulkinder Narin (v. l.), Stas, Mia und Aymen

An der Entwicklung einiger Texte hatten die Early English Experten aller Bielefelder DRK-Kitas im vergangenen Jahr mitgewirkt. „Ein tolles Erlebnis“.

Seit 2009 haben rund 400 Vorschulkinder das Early-English-Programm im DRK Kreisverband Bielefeld e. V. absolviert.

Spielerisch lernen sie dort einfache Lieder und erste Redewendungen in englischer Sprache.